Zum Inhalt springen

Indische Baby-Massage nach Leboyer

Liebevolle Berührung durch die Eltern ist wesentlich für die Entwicklung des Kindes. Das Streicheln und die Umarmungen, die es in früher Kindheit erfährt, helfen ihm, ein gesundes Selbstwertgefühl aufzubauen. Sanfte Berührungen heißen es willkommen auf dieser Welt und geben ihm das Gefühl, dass es akzeptiert und geliebt wird. Berührung ist eine Sprache, die wir benutzen können, um zu heilen, zu trösten, Schmerzen zu lindern oder Spannungen zu lösen. Baby-Massage ist eine besondere Art des einander Kennenlernens und vermittelt Geborgenheit und Ruhe. Baby-Massage ist geeignet für alle Babys, denn diese fördert die motorische und geistige Entwicklung der kleinen Teilnehmer. Besonders eignet sich die Baby-Massage aber auch bei

·         Blähungen und Dreimonatskoliken

·         Schlafstörungen und Unruhezustände

·         Nach längere Trennung von den Eltern (Klinikaufenthalt)

·         Nach oder im Krankheitsfall

Schritt für Schritt erlernen Eltern die traditionelle Kunst der indischen Baby-Massage, die Frederik Leboyer von seinen Reisen mit nach Europa brachte. Inzwischen ist die Baby-Massage nach Leboyer in der ganzen Welt bekannt.

Zusätzlich werden in dem Kurs unter fachlicher Anleitung Hilfestellungen zum „Handling“ des Babys in Bezug auf das Tragen, Drehen und Halten gegeben.

Ein Baby-Massgekurs dient aber auch dem Erfahrungsaustausch der Eltern untereinander und die Kursleitung kann fachliche Informationen und kleine Hilfestellungen zu Themen Stillen, Ernährung und Entwicklungsphasen bieten.

Kursbeginn: Freitag 07.06.2024
Kursdauer: 5 Termine 9:30 – 10:45
Kursort: Maarweg 94, 50933 Köln
Gebühr: 90,- €
Leitung: Nadine Jarre

Anmeldung:

https://kikudoo.com/nadine-jarre-privatpraxis-fur-physiotherapie